Putzt du noch oder swakst du schon? Die nachhaltige Zahnbürste aus Miswak

Seit neuestem heisst’s bei mir: ich swake mir noch kurz die Zähne! Nach dem letzten Besuch beim Dentalhygieniker musste ich mir wirklich Gedanken machen. Trotz der softesten Zahnbürste, die es im Laden zu kaufen gibt und meinen Bemühungen, dass ich wirklich nur sanft meine Zähne putze und nicht mit Druck, ist es laut ihm noch immer zu viel. Was tun? Alternative suchen!

Da kam mir der spontane Besuch an der VeggieWorld Zürich im September gerade recht. Dort traf ich den Zahnarzt Thilo Grauheding an seinem Stand. Immer auf der Suche nach neuem kamen wir in’s Gespräch. Er stellte mir seine SWAK-Zahnbürste vor.

Alternative und nachhaltige Zahnbürste

Die Zahnbürste sieht aus wie aus der Zukunft und vor allem der andersartige Kopf weckte mein Interesse. Statt Nylonborsten ragte da irgendetwas anderes aus dem Griff. Der Borstenkopf besteht nämlich aus dem weichfaserigen Wurzelholz des „Zahnbürstenbaumes“ Miswak (salvadora persica L.) – der in den Buschsteppen Afrikas, im Orient und in Ostindien weit verbreitet ist – hergestellt. Was mich auch sehr freut ist, dass bis auf die Wurzel bei Thilo der Vorsatz gilt, alles möglichst ohne Plastik und regional zu produzieren.

miswak

Die Vorteile der Alternative zur Zahnbürste

Thilo kennt als praktizierender Zahnarzt die häufig vorkommenden Putzschäden, denn er sieht sie täglich in seiner Praxis. Da wird falsch, zu oft und stark geputzt. So kam die Idee, eine nachhaltige und gesunde Zahnbürste herzustellen, die viele gute Eigenschaften vereint. Auf der Suche nach Alternativen stiess er auf das Miswak-Holz, das in anderen Ländern zur Zahnpflege weit verbreitet ist. Mit dem kleinen Köpfchen der SWAK-Zahnbürste wird jeder Zahn auf den Punkt einzeln geputzt. Beläge und der Zahnstein zwischen den Zähnen werden sanft weggestrichen und dabei die Zähne und das Zahnfleisch geschont.

Altes neu entdeckt und interpretiert

Auch in Mitteleuropa wurde vor Einführung der Zahnbürste im 18. Jahrhundert wurden in Zweige aus Weidenholz zur Mundhygiene benutzt. Miswak enthält natürliche Wirkstoffe und ist somit als Zahnpflege prädestiniert:

Fluorid zahnschmelzhärtend
Silikat sanfter Putzkörper
Vitamin C konservierend
Tannine adstringierend
Saponine schmutzlösend
Flavonoide antibakteriell
Kalium, Calcium remineralisierend

Während der Zahnreinigung gibt das Holz seinen aromatischen Saft ab, der adstringierend und antibakteriell auf die Mundschleimhaut und mineralisierend auf den Zahnschmelz wirkt. Desinfiziert und konserviert wird das Miswak-Holz durch Einlegen in Sole aus Kristallsalz. Borsten tierischer Herkunft eignen sich nicht für die Zahnhygiene, da diese Borsten aus Haaren bestehen, welche einen Markkanal besitzen, der wiederum von Bakterien besiedelt werden kann.

SWAK – die Bio-Zahnbürste

Der Griff der alternativen Zahnbürste ist ebenfalls plastikfrei und komplett – entsprechend dem Cradle-to-Cradle-Prinzip – biologisch abbaubar. Produziert wird die gesamte Zahnbürste unter ökolgischen und sozial fairen Bedingungen. Wer nicht auf einen erfrischenden Geschmack verzichten will, erhält zur SWAK ein leckeres Minz-Zahnöl oder Zahnsalz.

FAZIT: Ich finde das Zähneputzen mit der Swak sehr entspannend, man nimmt sich Zeit für’s Zähneputzen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit habe ich mich daran gewöhnt, nicht mehr zu schrubben, sondern die Zähne zu massieren. In den Videos ist alles sehr gut erklärt. Ich empfinde die Zahnfleischmassage als sehr angenehm. Mein persönlicher Tipp: Zahnöl, ich kann mich nicht daran gewöhnen, keinen erfrischenden Geschmack nach dem Zähneputzen zu verspüren. Wohl die Macht der Gewohnheit.

Dann wünsche ich dir frohes swaken!

logo_swak Zur Website von SWAK Schweiz >

Zur Website von SWAK Deutschland >

Advertisements

Ein Gedanke zu „Putzt du noch oder swakst du schon? Die nachhaltige Zahnbürste aus Miswak

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s