ZRCL – T-Shirts fair hergestellt

„Ich liebe die Natur und möchte meinen Teil dazu beitragen, sie so zu erhalten, wie sie ist!“ So die Motivation und Überzeugung von Kilian Wiget aus dem Kanton Schwyz, Gründer und CEO von ZRCL. Er arbeitet seit über 10 Jahren im Textilhandel und hat aus der Not – zu wenig nachhaltige und transparent hergestellte Produkte – eine Tugend gemacht.

Das Streetwear-Label ohne Geheimnisse
ZRCL (für «circle») stellt Textilien her, vom Anbau bis zum Verkauf transparent, fair, biologisch, CO2-neutral und ökologisch. Jedes Kleidungsstück besitzt eine eigene Traceability-Nummer, mit welcher der Produktionskreislauf komplett zurückverfolgt werden kann. ZRCL will Vorbild sein, gibt Wissen weiter und animiert zum Handeln.

Die Linie umfasst aktuell T-Shirts für Männer. Das schlichte und moderne Design überzeugt. Hoffentlich gibt’s auch bald eine Linie für die Damen. Besonders schön finde ich die Limited Edition MUSTAZ zum Anlass des Movember 2015, eine Foundation, die sich für glücklichere, gesündere und länger lebende Männer einsetzt.

Vom Anfang bis zum Ende transparent.
Jedes Kleidungsstück kann mit Hilfe einer Traceability-Nummer über die gesamte Produktionskette rückverfolgt werden – vom Anbau bis zur Näherei. Es wird ausschliesslich biologisch angebaute Baumwolle von bioRe® Baumwollprojekten in Indien und Tansania verwendet. Keine Einsatz von Pestiziden, kein Kunstdünger, kein genmanipuliertes Saatgut etc. Dies erhält den Boden und die Artenvielfalt. Die Bauerfamilien profitieren von wirtschaftlichen, gesundheitlichen und landwirtschaftlichen Vorteilen und profitieren von einer fairen Entlöhnung.

T-Shirts fair hergestellt
Die Kleidungsstücke von ZRCL werden unter fairen und menschenwürdigen Bedingungen hergestellt. Von der Baumwollproduktion über das Färben bis zur Näherei. Giftige Chemikalien werden vermieden und die Gesundheit der Arbeiter/innen geschützt. Deine Haut freut sich beim Tragen eines fair und ökologisch produzierten T-Shirts ebenfalls von diesem grossen Vorteil und die Natur freut’s auch.

Das Tüpfelchen auf dem i ist die CO2-neutrale Produktion. Entstandene CO2-Emissionen werden durch den Bau von Biogasanlagen und effizienten Kochöfen in den Bio-Baumwoll-Anbauregionen in Indien und Tansania kompensiert.

Zur Website und dem Onlineshop von ZRCL.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s